Stiftung Kinderjahre lud zum Familienfest in die Elb Lounge

Stiftung Kinderjahre lud zum Familienfest in die Elb Lounge

Am 25. September waren wir zu Gast auf dem Sommerfest der Stiftung Kinderjahre in der Elb Lounge. Bereits zum dritten Male fand dieses Fest, welches ganz im Zeichen der Kinder, aber auch im Dank an alle Spender und helfenden Händen des letzten Jahres stand, bei herrlichen Sonnenschein statt. Die Elb Lounge war alle drei Jahre Partner für dieses Sommerfest.

Indian Summer: Ein Fest für die ganze Familie

Für uns war es das erste Mal, dass wir in die Elb Lounge eingeladen wurden und waren von der 1876 erbauten Villa in Blankenese mit riesiger Parkanlage schwer beeindruckt. Früher als Sommerresidenz Hamburger Kaufleute gedacht, ist die Elb Lounge heute für Feste aller Art buchbar.

Wir könnten jetzt hier ausschweifend von dem Familienfest erzählen. Aber das werden wir nicht machen, denn wir möchten auf die Stiftung aufmerksam machen. Nur so viel zum Fest: Es war klasse. Mit viel Liebe zu Detail und bezaubernden Gastgebern, die wirklich jeden einzelnen Gast herzlich begrüßt haben. Es gab tolle Gespräche, ernste Reden, lecker Getränke, Essen, Pferde, Lose zu kaufen und eine Spielstation für die Kinder.

Stiftung Kinderjahre: Chancen für alle Kinder

Die Stiftung Kinderjahre wurde 2004 von Hannelore Lay und ihrem Ehemann, dem Unternehmer Wolfgang Lay gegründet. Ziel der Stiftung ist es, dass jedes Kind in Hamburg die gleichen Chancen haben soll auf Bildung, Kultur, Sport und Ferien. Durch unterschiedliche Projekte wird von Hannelore Lay und die vielen Helfer versucht nicht nur Kindern aus sozialschwachen Familien, sondern auch Flüchtlingskindern jeden Tag ein bisschen Glück mit auf den Weg zu geben.

Diese Projekte sind vielfältig. Sie reichen vom „Schulranzen-Projekt“, bei dem jedes Kind bei Bedarf einen eigenen ausgestatteten Schulranzen bekommt,  über „LearningKids“, bei dem Kinder die Möglichkeit bekommen, die Arbeits- und Wirtschaftswelt als ihre Chance auf ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben zu entdecken, bis zum Projekt „brotZeit“, welches in Zusammenarbeit mit Uschi Glas verhindert, dass Kinder hungrig in die Schule gehen müssen. Auch zu erwähnen ist das monatliche Charity-Outlet, welches mit dem Projekt “ Glücks:-)Griff“ mehr als 1000 Kinder im Jahr mit kostenloser Kleidung versorgt.

Aber es gibt noch viele weitere tolle Projekte. Schaut auf der Internetseite vorbei, es lohnt sich. Jeder kann helfen, wir haben es an diesem Tag auch gemacht.

Wir sagen Danke, dass wir dabei sein durften und wünschen Hannelore Lay und allen Beteiligten aus der Stiftung weiterhin viel Erfolg zum Wohle der Kinder.

Fotos: Danke an Werner Emmerich

xoxo #SvenMalte

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.