Runway-Show der AW17/18 Kollektion von Atelier About

Runway-Show der AW17/18 Kollektion von Atelier About

Am Freitag der Fashion Week lud uns Temporary Showroom zur Runway-Show des Labels Atelier About ein. Auch hier konnten wir uns aus der Front Row die Herbst/Winter Kollektion der beiden Designer anschauen.

TERROR(ism) und Puppengesicht

Inspiriert durch die Berliner Underground-Szene und Musik entwickelten die beiden Designer Mode für Männer und Frauen, die in der heutigen, durch Krieg und Terror gekennzeichneten Zeit, die mutig ist, aber auch zum Nachdenken anregt.

Das Thema TERROR(ism) ist in der kompletten Kollektion wiederzufinden. Die Genderless-Mode erinnert an Militäruniformen. Die übergroßen Bomberjacken und Mäntel sind mit Taillengürtel und Handgranaten versehen. Longsleeves mit Mützen, die an Sturmhauben erinnern und große Seesäcke komplettieren das Bild.

Auch die Farben sind klar militärisch zu sehen. Schwarz, Braun, Grün und Beige in unterschiedlichsten Varianten erinnern doch sehr an Tarnfarben. Da helfen auch nicht die selten auftretenden weißen oder orangenen Farbtöne. Die verwendeten Stoffe ähneln eher Funktionsmaterialen, die nicht für den Alltag gedacht ist. Was die ganze Show noch surrealer wirken lässt, sind die Gesichter der Model, die entgegen der Mode in pastelligen Tönen geschminkt sind und wie Puppengesichter wirken.

Wir haben lange überlegt ob und was wir über die AW17/18 Kollektion von Atelier About schreiben, sind dann aber zu dem Ergebnis gekommen, dass jede Mode sicherlich seine Berechtigung hat. Wenn die Kollektion wirklich zum Nachdenken anregen soll, haben es die beiden Designer geschafft, aber wer kauft Mode, die an Militär oder Terror erinnert? Uns sind die schönen und freundlichen Kollektionen lieber, die Kollektionen, die einem ein Lachen ins Gesicht zaubern. Aber, wie alles im Leben, ist auch die Mode Geschmackssache.

xoxo #SvenMalte

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.